Folge der KHG Fulda auf

 
Nothilfe

Hier findest du nützliche Informationen und Hilfen zum Download

Für ausländische Studierende kann die KHG Fulda beim Notfonds des Bistums Fulda eine finanzielle Unterstützung beantragen.


Dazu muss der Antrag ausgefüllt werden und ein Gespräch mit einem der Mitarbeiter der KHG geführt werden.

Pro Antragsteller ist nur ein Antrag im Semester möglich.


Alter, Familienstand, Religion etc. des Antragstellers spielen keine Rolle.

Kriterien für die Bewilligung der Nothilfe sind die Prüfung der Bedürftigkeit und die vorhandenen Mittel des Notfonds.

Spendenaufruf

Spendenaufruf KHG Fulda – Nothilfe für Studenten

Seit vielen Jahren unterstützt die Katholische Hochschulgemeinde (KHG) Fulda Studenten in Notsituationen. Dazu gehören auch finanzielle Hilfen. Das Bistum Fulda stellt dazu Mittel für ausländische Studenten zur Verfügung.
(Weitere Informationen finden Sie hier)

Durch die Corona-Krise haben viele Studenten ihre Nebenjobs verloren und sind auf finanzielle Unterstützung angewiesen, weshalb die Anzahl der Nothilfe-Anträge stark ansteigt. Das Bistum Fulda hat die Mittel des Notfonds bereits erhöht, dennoch können nicht alle Anfragen abgedeckt werden. Auch die Mittel, die das Land Hessen zur Verfügung gestellt hat, waren innerhalb kürzester Zeit abgerufen.


Wenn Sie einen konkreten Beitrag dazu leisten möchten, die KHG Fulda bei dieser Aufgabe zu unterstützen und auf diese Weise dazu beizutragen, dass Fulda ein attraktiver Standort für Studenten aus Deutschland und aller Welt bleibt, können Sie das durch eine Spende tun.

Bitte überweisen Sie Ihre Spende an:


Kontoinhaber: Bistum Fulda

IBAN: DE69 4726 0307 0016 0100 00

BIC: GENODEM1BKC

Verwendungszweck: KHG Fulda Projekt-Nr. V20302, Ihr Name und Ihre Anschrift.

Eine Spendenbescheinigung senden wir Ihnen selbstverständlich zu.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Schon heute danke ich Ihnen für Ihre Hilfe!


Ihr

Hochschulpfarrer Dr. Florian Böth